Bálint Szombathy, The Flags

Dragan Vojvodić, Distorsion of the organism, video still

Milan Konjovic, Portrait of Kotur, 1922

Multiflex, Hypochondriac

Stevan Kojic, Self sustained system of absurdity

Zvonimir Santrac, Marshal’s overcoat (Maršalov šinjel), 2014

Premonition / Blood / Hope
Kunst aus Serbien und der Vojvodina von 1914 bis 2014

Künstlerhaus, Erdgeschoß
14. November 2014 bis 6. Jänner 2015


Das Künstlerhaus präsentiert in der Ausstellung „Premonition / Blood / Hope“ einen Überblick über die künstlerischen Entwicklungen der vergangenen 100 Jahre in Serbien, speziell in der autonomen Provinz Vojvodina. Wegweisende Werke von über
80 KünstlerInnen zeichnen das von Kriegen geprägte 20. Jahrhundert und den im Jahr 2000 beginnenden Transformationsprozess in Gesellschaft und Kunst nach.


Führungen in deutscher und serbischer Sprache / Stručno vođenje kroz izložbu ce biti na njemackom i srpskom jeziku.


1914-1993 – zwischen Avantgardismus und Traditionalismus
Der erste Teil der Ausstellung beleuchtet die serbische Kunstszene vom Ersten Weltkrieg bis zum Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (1992). 

1990er – Widerstand gegen Chaos und Destruktion
Die Kunst der Neunziger entwickelte sich unter den Bedingungen einer epochalen Krise der gesamten jugoslawischen Gesellschaft - der Zusammenbruch des kommunistischen politischen und ökonomischen Systems, die internationale Isolation der Föderativen Republik Jugoslawien, der Bürgerkrieg (1991-1995) und der NATO-Angriff (1999) schufen ein Klima der Destruktion und Isolation. Der Kunst in der Vojvodina gelang es, sich auf ihre spezielle Weise der destruktiven Idee zu widersetzen. Der Geist des Multikulturalismus blieb erhalten, ein Konzept des plastischen Rationalismus, der Harmonie, der Konstruktivität und Errichtung wurde forciert, und es entwickelte sich ein engagierter künstlerischer Aktivismus mit Straßen-Aktionen, Performances und großen Werken, die „in situ“ entstanden.

2000: Beginn der Transition
Die im Jahr 2000 beginnende Transition der Gesellschaft wurde von der „demokratische Revolution“ und dem Fall des Milošević-Regimes ausgelöst. Dieser Prozess wird zum Hauptthema der Kunst. In diesen Geschehnissen kristallisieren sich keine dominierenden künstlerischen Strömungen heraus. Als einzige Konstante blieb der Glaube an ontologische Eigenheiten und künstlerische Werte erhalten. Parallel zu der im globalen Kontext dominierenden Logik der „Ikonosphäre“ kam es zu einem Übergang von den klassischen zu den elektronischen Medien und der digitalen Kunst.

KünstlerInnen
József Ács, Igor Antić, Apsolutno, Attila Csernik, Árpád G Balász, Milan Blanuša, Mira Brtka, Jelena Bulajić, Goran Despotovski, Petar Dobrović, Željko Drljača, Spartak Dulić, Maja Erdeljanin, Milan Grahovac, Korina Gubik, Happy Trash Production, Andrea Ivanović Jakšić, Milan Jakšić, Tadija Janičić, Branka Janković Knežević, Radovan Jokić, Milan Kerac, László Kerekes, Jozef Klátik, Slobodan Knežević, Boban Kojić, Mira Kojić, Stevan Kojić, Renata Koler, Milan Konjović, Petar Lolić, Boris Lukić, Mladen Marinkov, Slavko Matković, Igor Milošević, Petar Mirković, MP_art, Milica Mrđa Kuzmanov, Karolina Mudrinski, Multiflex, Milivoj Nikolajević, Andrea Palašti, Zoran Pantelić, Miroslav Pavlović, Pál Petrik, Mihajlo Petrov, Boško Petrović, Višnja Petrović, Zora Petrović, Zoran Petrović, Bogdanka Poznanović, Milenko Prvački, Ivan Radović, Dobrivoje Rajić, Dragan Rakić, Zdravko Santrač, Zvonimir Santrač, Dragan Stojkov, Bálint Szombathy, Mirjana Subotin Nikolić, Milenko Šerban, Rastislav Škulec, Sava Šumanović, Nataša Teofilović, Andrej Tišma, Dušan Todorović, Verbumprogram, Vladimir Vinkić, Dragan Vojvodić, Ljubomir Vučinić, Miloš Vujanović, Vera Zarić, Bosiljka Zirojević Lečić


Eine Ausstellung in Kooperation mit
Bel art Gallery, Novi Sad
www.belart.rs


FÜHRUNGEN / STRUČNO VOĐENJE
Führungen in deutscher und serbischer Sprache.
Stručno vođenje kroz izložbu će biti na nemačkom i srpskom jeziku.

Überblicksführungen / Stručno vođenje
Jeden Donnerstag, 18 Uhr (deutsch)
Svaki Četvrtak, 18:00 (nemački)
Svake Subote, 15:00 (srpski)
Jeden Samstag, 15 Uhr (serbisch)
Dauer / Trajanje: 60 Min.
Führungsbeitrag Euro 3,- (exkl. Eintritt)
Stručno vođenje: Euro 3,- (+ cena ulaznice)

Schulklassen + Gruppen / Grupe + škole
Führungspauschale: Euro 50,- (exkl. Eintritt)
Gruppengröße max. 25 Personen; Dauer: 60 Min.
Stručno vođenje: Euro 50,- (+ cena ulaznice)
Maksimalna grupa: 25 osoba; Trajanje: 60 min.
Za učenike ulaz je gratis.


Information und Buchung 
Informacije i rezervacije

kunstvermittlung@k-haus.at
T 01 / 587 96 63 / 20


Mit Unterstützung von

Rahmenprogramm:

15.11.2014, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 15.11.

20.11.2014, 18 Uhr:
Führung - Deutsch / Nemački - Premonition / Blood / Hope - 20.11.

22.11.2014, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 22.11.

27.11.2014, 18 Uhr:
ENTFÄLLT
Führung - Deutsch / Nemački - Premonition / Blood / Hope - 27.11.

29.11.2014, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 15.11.

04.12.2014, 18 Uhr:
Führung - Deutsch / Nemački - Premonition / Blood / Hope - 4.12.

06.12.2014, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 6.12.

11.12.2014, 18 Uhr:
Führung - Deutsch / Nemački - Premonition / Blood / Hope - 11.12.

13.12.2014, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 13.12.

18.12.2014:
Führung - Deutsch / Nemački - Premonition / Blood / Hope - 18.12.

20.12.2014, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 20.12.

27.12.2014, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 27.12.

03.01.2015, 15 Uhr:
Führung - Srbski / Serbisch - Premonition / Blood / Hope - 3.1.

© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Michael Nagl© Peter Gmachl© Peter Gmachl

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Der Newsletter enthält Informationen zu aktuellen sowie kommenden Ausstellungen und Veranstaltungen. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden.