Michael Wegerer, 12 rotationally symmetric ellipsoids, 2014, Dispersion auf Gipsplatten

Darina Peeva, Lichtobjekt, 2014

Michael Wegerer. Mirror Desk, 2014, Japanpapier

Darina Peeva, Hologram-VI, 2014, Lithoplate

Darina Peeva und Michael Wegerer
Tell me what you want

Künstlerhaus, Galerie
17. Oktober bis 9. November 2014


Im Zentrum der Ausstellung “Tell me what you want“ der bulgarischen Künstlerin Darina Peeva und des Österreichers Michael Wegerer steht der künstlerische Dialog. Ein Großteil der teils rauminstallativen Werke ist speziell im Hinblick auf die Ausstellung entstanden, die beiden Künstler stellen Arbeiten des jeweils anderen in den Kontext ihrer eigenen Arbeit. 

Finden facettenreiche Begriffe wie Realismus oder Wirklichkeit im Zusammenhang künstlerischer Praxis Verwendung, so bekunden sie in der Regel die dezidierte Absicht der Kunstschaffenden, einen Ausschnitt aus der persönlichen, oder gesamtgesellschaftlichen Realität wiederzugeben. Peeva und Wegerer, die sich seit 2002 künstlerisch und gedanklich austauschen, beschäftigen sich mit der Interpretation des Realen und Irrealen in der Alltagswelt. Sie spiegeln Dinge und Sachverhalte unserer Umwelt und des Hier und Heute und überführen sie experimentell in einen neuen Zusammenhang von Wirklichkeit. Dabei nehmen die Künstler unmittelbar Bezug auf die Architektur der Ausstellungsräume und beleuchten auf intelligente Art und Weise Phänomene der menschlichen Perzeption. 

Selten werden die kunstinteressierten BesucherInnen sicher sein können, welchen konstruierten Realitätsebenen sie gegenüberstehen. Neben den oft trügerischen und zweideutigen Aspekten der Wirklichkeit bleibt aber doch die sichere Erkenntnis, dass gegenwärtige Realität immer gesellschaftlich und politisch veränderbar ist.

 

www.peeva.at

mikewegerer.com

 

Rahmenprogramm:

23.10.2014, 16 Uhr:
UM:DRUCK
Realität und Druckgraphik - Gespräch mit Darina Peeva und Michael Wegerer

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Der Newsletter enthält Informationen zu aktuellen sowie kommenden Ausstellungen und Veranstaltungen. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden.