Agnes Kilyenfalvi: Modulare Wachstumsstruktur 
Christine Julius: Siebdruck Starter Kit 
Gertrude Frcka: Esswerkzeuge? 
Jasmine Schuster: Shit Happens (Dokumentation des Ärgers) 
Joachim Doujak: Reality Fiction 
Sebastian Berki: Moment Of Truth
Thomas Strutz: Egal, was ich mach’ 

exit 14: ...Sichtbar
Diplom-Ausstellung der Wiener Kunstschule

Künstlerhaus, Erdgeschoß
16. Mai bis 8. Juni 2014


Führungen
DiplomandInnen führen durch die Ausstellung
Do, 22. Mai, 29. Mai und 5. Juni um 17 Uhr


In der Diplomausstellung „exit14: …Sichtbar“ präsentieren 33 AbsolventInnen der Wiener Kunstschule aus den neun Werkstätten Animation und Experimentalfilm, Comic, Bildhauerei, Design und Raum, Grafik Design, Graphik, Interdisziplinäre Klasse, Keramik und Produktgestaltung, Malerei & prozessorientierte Kunstformen ihre Diplomarbeiten.

Der diesjährige Titel schafft Bezüge zur Stellung von KünstlerInnen und der Kunst im Allgemeinen in der Gesellschaft. „Sichtbarkeit“, im Sinne von Positionierung im traditionellen Kunstbetrieb?

Außerdem ist der Untertitel auch als Hinweis auf die Bedeutung der spezifischen künstlerischen Ausbildung der Wiener Kunstschule zu lesen. Die Schule ist eine in Österreich einzigartige Aus- und Weiterbildungsstätte für bildende und angewandte Kunst, die mit einer spezialisierten Berufsvorbereitung in künstlerischen Fächern sowie mit einem Diplom abschließt. Dies wird durch die jährliche Diplomausstellung „sichtbar“. Das Spannungsfeld von Sichtbarkeit und
Unsichtbarkeit wird zusätzlich durch die Wahl der Ausstellungsorte thematisiert: durch das prominente, zentral gelegene Künstlerhaus am Karlsplatz einerseits und die Räumlichkeiten der Wiener Kunstschule im 15. Bezirk an der Peripherie von Wien andererseits.

Die jährliche Diplomausstellung, „Exit“, ist eine selbstverantwortliche und öffentlich zugängliche Präsentation aller Diplomprojekte. Die Ausstellungsorte werden von den DiplomandInnen ausgewählt und Organisation, Konzept und Durchführung der Ausstellung im Kollektiv erarbeitet - ein erster und wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit.

Die Wiener Kunstschule ist eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht. Der Trägerverein (Schulerhalter) der Wiener Kunstschule hat Ende September 2013 die Schließung mit voraussichtlich Ende 2014 beschlossen. Ausschlaggebend sind fehlende neue Finanzierungspartner und der bereits seit längerem angekündigte Rückzug des wichtigsten Fördergebers, der Stadt Wien, MA 13.

2014 feiert die Wiener Kunstschule – gegründet 1954 von Prof. Gerda Matejka- Felden – ihr 60. Jubiläum. Fortsetzung folgt?!! Hoffentlich sichtbar!

www.kunstschule.at
 

Filmprogramm im Schikaneder:
Kurzfilme der DiplomandInnen
23. Mai.2014 - 20:30 Uhr (Dauer: ca.50 Min.)
Margaretenstraße 24, 1040 Wien www.schikaneder.at


Galerie "Freifläche" - Wiener Kunstschule
Nobilegasse 23/2. Stock, 1150 Wien
(Präsentation aus Werkstätten/Labor)
Vernissage: 19. Mai 2014, 18 Uhr
Ausstellungszeitraum: 20.bis 27. Mai 2014
Öffnungszeiten: 10-15 Uhr, 20./22. Mai bis 19 Uhr

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Der Newsletter enthält Informationen zu aktuellen sowie kommenden Ausstellungen und Veranstaltungen. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden.