Gregor Zivic, Schwiegervater 1, 2008, Farbfotografie,
100 x 77cm

Ernst Haupt-Stummer, Selbstportrait, 2011, Bleistift auf Papier, 100 x 70 cm

Ernst Haupt-Stummer, Der rote apokalyptische Reiter, aus dem Zyklus: 4 apokalyptischen Reiter nach der Offenbarung des Johannes, 2009, Öl auf Hartfaserplatte, 50 x 100 cm

Ernst Haupt-Stummer
Ein Leben für die Kunst

Künstlerhaus, Obergeschoß
18. Oktober bis 27. Oktober 2013


1933 in der Slowakei geboren, flüchtete Ernst Haupt-Stummer 1945 gemeinsam mit seiner Familie nach Österreich. In Wien gründete er eine Werbe- und Public Relations Agentur, die er bis 1993 erfolgreich leitete. Seine lebenslange Leidenschaft für Kunst lässt ihn zum Zeichner, Maler, Musiker und Schriftsteller werden.
 
Die Ausstellung "Ernst Haupt-Stummer. Ein Leben für die Kunst" ist in vier Themenbereiche gegliedert, die den künstlerischen Lebensweg von Ernst Haupt-Stummer nachvollziehbar machen. Während "Leben" Einblicke in seine Biografie gewährt, widmen sich die Bereiche "Musik", "Malerei" und "Literatur" den prägenden Inspirationsquellen seines bildnerischen Schaffens.

Aus seinem Werk, das heute mehr als 300 Arbeiten umfasst, wird eine repräsentative Auswahl an Zeichnungen, Grafiken und Ölgemälden gezeigt. Ernst Haupt-Stummers Bildkompositionen sind von einem realistischen, zeitlosen Stil geprägt, oft surrealistisch und spiegeln sein Interesse für Anatomie wider. Der Musik ist Ernst Haupt-Stummer durch das Spiel der Violine, Kammermusik-Konzerte, seinem Engagement für das Wiener Konzerthaus sowie über die Förderung junger Musiktalente verbunden. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten sowie Novellen und setzt sich in seiner künstlerischen Arbeit mit Klassikern der Musik und Literatur auseinander.

"Es wächst Etwas und das muss raus, sonst werde ich es nicht los."
Ernst Haupt-Stummer

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Magazin. 

Rahmenprogramm:

20.10.2013, 11 Uhr:
Kammermusik-Matinee
Patricia Kopatchinskaja, Belcea Quartet

27.10.2013, 11 Uhr:
Lesung
Nikolaus Habjan

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Der Newsletter enthält Informationen zu aktuellen sowie kommenden Ausstellungen und Veranstaltungen. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden.