Bruno Walpoth, Waiting for the snow, Detail, 2008, Nußholz, 166 x 45 x 25 cm

Elisabeth Oberrauch, Naturalienkabinett, 2012, Vitrine aus Kunstglas, Inhalt 15 Papierobjekte

Ingrid Hora, Festverwurzelt, 2008, Holz, Leder,
36 x 44 x 40 cm

Lois Anvidalfarei, Das Böse, 2007, Bronze,
196 x 109 x 93 cm

born in the dolomites II
Südtiroler Künstlerbund

Künstlerhaus, Galerie
19. Juli bis 8. September 2013


Mit „born in the dolomites II“ findet nach 2011 zum zweiten Mal eine Ausstellung mit Südtiroler KünstlerInnen im Künstlerhaus Wien statt. Zu sehen sind Skulpturen in Holz, Bronze und Beton von Bruno Walpoth, Lois Anvidalfarei und Andreas Zingerle, großformatige Malereien von Jörg Hofer und Ursula Huber, Fotografien und Objekte von Irene Hopfgartner und Ingrid Hora, Zeichnungen auf Holz von Roland Senoner, Papierobjekte von Elisabeth Oberrauch sowie eine installative Arbeit von Paul S. Feichter. 

Länderspezifische Ausstellungen bergen die Gefahr, der Herkunft von KünstlerInnen eine zu große Bedeutung beizumessen. Sie werden ungewollt zu Repräsentanten des jeweiligen Landes und die Ausstellungsbesucher dazu verleitet, in den einzelnen Positionen Hinweise auf einen regionalen oder nationalen Kontext der Arbeiten zu suchen. Diesem Wagnis bewusst haben die Kuratoren Lisa Trockner und Günther Oberhollenzer eine Werkauswahl getroffen, die in ihrer Vielfältigkeit auch die Möglichkeit in sich birgt, gängige Vorstellungen über das autonome dreisprachige Grenzland zu hinterfragen oder zur Diskussion zu stellen. Für die zehn teilnehmenden KünstlerInnen, viele mit internationaler Erfahrung, ermöglicht „born in the dolomites II“ eine Standortbestimmung und einen fruchtbaren künstlerischen wie kulturellen Austausch. 

Günther Oberhollenzer


www.kuenstlerbund.org

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.