© CELLE, This fault was mine ..., 2014

CELLE: DIE WELT

Künstlerhaus, Galerie
21. November 2014 bis 4. Jänner 2015


Im Jahre 2010 formiert sich aus Mitgliedern des Wiener Künstlerhauses ein Kollektiv von KünstlerInnen verschiedener Fachrichtungen zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Es kommt zu gemeinsamen Aktionen, die sich schwerpunktmäßig mit Fragen des kollektiven Handelns - auch in Bezug auf die Institution Künstlerhaus - beschäftigen. Ein dem Haus abgerungener kleiner Raum für die gemeinsamen Treffen wird zum assoziativen Namensgeber: aus "Zelle" wird CELLE, die räumliche Beengung zum Sinnbild für Denk- und Handlungseinschränkungen, die überwunden gehören. Diesem Gedanken entsprechend lässt sich die Arbeitsweise von CELLE keiner einzelnen Kunstgattung zuordnen – die Wahl der Medien wird dem jeweiligen Projekt angepasst, die Grenzen zwischen performativer, bildender oder angewandter Kunst, Musik und Literatur sind durchlässig. Die Konzepte bleiben oft bis zuletzt für Veränderungen offen.

Die erste große Präsentation von CELLE im Künstlerhaus unter dem Titel CELLE: DIE WELT wird folglich den ausgetretenen Pfad einer starren Ausstellungsgestaltung verlassen und das Publikum mit einem wechselnden Display und begleitenden Veranstaltungen konfrontieren.


Es gibt drei Ausstellungsteile:

WAR WAS
Eröffnung: Donnerstag, 20. November, 18 Uhr
Bezuggenommen wird auf die Performance im Heeresgeschichtlichen Museum im März 2014; dortige Elemente werden aufgegriffen, interpretiert und neue Arbeiten generiert.

WELT VON A-Z
Eröffnung: Donnerstag, 4. Dezember, 19 Uhr
Präsentation der gleichnamigen Publikation im Steinverlag sowie zentraler Werke bisheriger CELLE-Aktivitäten.

DIE FÜNFTE WAND
Dezember - Jänner
Aspekte einer Institutionskritik, Reflexionen über Handlungsfelder künstlerischen Schaffens und die Öffnung beengender und restriktiver Denkräume als auch realer Galeriewände.

Mitwirkende:
Tal Adler, Jeremias Altmann, Judith Baum, Karin Binder, Michael Endlicher, Heidemarie Gasser, Alina Helal, Christian Helbock, Gerhard Kaiser, Markus Lobner, Regina Moritz, Bettina Patermo, Karin Pfeifer, Christian Rupp, Didi Sattmann, Roman Scheidl, Karin Schneider, Elli Schnitzer, Karin Seidner, Marina Seiller-Nedkoff, Andreas Tanzer, Maria Temnitschka, Silvia Wegscheider, Schülerinnen des BG & BRG Wien 3, Boerhaavegasse

Websites:
www.celle.co.at/
celle.k-haus.at/

Kontakt:
Maria Temnitschka: 0664/160 02 90

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.