© pro:Holz

© Fink Thurnher Architekten / Walter Ebenhofer, Landwirtschaftsschule Altmünster / A

© Hascher Jehle Architektur, Messehalle Frankfurt / D

© sps-architekten zt gmbh, Passivwohnhaus Samer Mösl, Salzburg / AT

© José Cruz Ovalle, Weingut Perez Cruz, Paine / RCH

© Kengo Kuma & Associates(1.25 MB, jpg)Yusuhara Town Hall, Yusuhara / J

Bauen mit Holz
Wege in die Zukunft

Künstlerhaus, Obergeschoß
14. Dezember 2012 bis 17. Februar 2013


Eine Ausstellung des Architekturmuseums und des Fachgebiets Holzbau der TU München in Kooperation mit dem Künstlerhaus und proHolz

Die Ausstellung zeigt einen der ältesten Baustoffe der Menschheit in neuer Ästhetik. International ausgewählte Beispiele veranschaulichen die Vielfalt zeitgemäßer Holzarchitektur von wegweisenden öffentlichen Bauten und mehrgeschossigem Wohnbau über weit gespannte Tragwerke bis zum Hochhausbau. Das Material Holz präsentiert sich als zukunftsfähiges Multitalent, das wie kein anderes auch für nachhaltiges Bauen steht.

Die anhand von Architekturmodellen vorgestellten Projekte führen das Potential des Holzbaus insbesondere für größere Gebäude vor Augen. Als nachwachsender Rohstoff erlebt Holz seit geraumer Zeit eine Renaissance. Bautechnische Forschungen haben große Verbesserungen beim Brand- und Lärmschutz bewirkt, computergestützte Berechnungs- und Fertigungsmethoden ermöglichen völlig neue Formen der Gestaltung. Die Ausstellung verdeutlicht den Wandel des in der modernen Architektur lange vernachlässigten Materials Holz zum Hoffnungsträger für zukunftsorientiertes Bauen.

Begleitend zur Ausstellung findet am 31. Jänner 2013 von 14 – 19 Uhr im Kuppelsaal der TU Wien ein internationales Symposium statt.

Mehr Infos unter: www.proholz.at/bauenmitholz


Führungen für Gruppen
(mind. 10, max. 25  Personen pro Gruppe) Voranmeldung bei proHolz Austria
T +43 1 712 04 74
fuehrungen@proholz.at

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.