UEBER_LEBENRED lines - connected

© Petra Paul

UEBER_LEBEN
RED lines - connected

Aiko Kazuko Kurosaki

Künstlerhaus 1050
22.06.2018 – 14.07.2018


Aiko verknüpft in einem performativen Akt eine lange rote Schnur zu einer Installation. Der Raum wird in Zonen aufgeteilt, die am Boden bezeichnet sind. Die Besucher*innen / das Publikum wird eingeladen eine Schnur in der Zone, die sie für wichtig halten oder am meisten anspricht in das vorhandene Netzgebilde zu applizieren. Es entsteht eine leichte dreidimensionale Netzskulptur, die sich über den gesamten Zeitraum permanent verändert


mehr

Gestaltung Hundsturmpark – T.I.W. & Künstlerhaus

Gestaltung Hundsturmpark – T.I.W. & Künstlerhaus
Wien 5 – Die Kunst der Nachbarschaft

Hundsturmpark
03.05.2018 – 20.06.2018


Jugendliche des Vereins T.I.W. - Verein für Training, Integration & Weiterbildung gestalten gemeinsam mit dem Künstlerhaus und eingeladenen Künstler*innen den Hundsturmpark. Die Jugendlichen arbeiten dafür mit den Betreuer*innen von T.I.W., Künstler*innen und Kulturvermittler*innen des Künstlerhauses und dem Street-Art Künstler Toyz über mehrere Wochen zusammen.

Im Rahmen von Wien 5 – Die Kunst der Nachbarschaft  Ein Stadtprojekt des Jungen Volkstheaters in Margareten

mehr

UEBER_LEBENENTROPY

UEBER_LEBEN
ENTROPY

Interaktive Medien-Raum-Installation und performatives ART-LAB

Künstlerhaus 1050
25.05.2018 – 16.06.2018


Ein Projekt geleitet von Thomas J. Jelinek in Kooperation mit Expert*innen und Künstler*innen des temporären Kollaborativs.
Seit drei Jahren erforscht eine transdisziplinäre, wechselnde Community aus Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Expert*innen, in verschiedenen Laborsituationen, die Einwirkung entropischer Parameter auf gegenwärtige technologische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungsprozesse. Die Medien-Raum-Installation ENTROPY versammelt einen Teil der Spuren und Akteur*innen, um die Realität der Gegenwart im Simulationsraum herzustellen.

mehr

UEBER_LEBENniemand mischt sich ein

Salotto Vienna, aspern Seestadt, 2015, Scroller und Dia-Bodenprojektion, Architekturprojektion
© C. Bauer

UEBER_LEBEN
niemand mischt sich ein

Offener Arbeitsraum / Guerillaprojektion

Künstlerhaus 1050
27.04.2018 – 19.05.2018


Im Künstlerhaus wird keine Ausstellung im herkömmlichen Sinne, sondern ein offener Arbeits- und Diskursraum installiert, sowie ein Prozess gestartet, der allen offen steht und sich ständig verändert. Zur Eröffnung ist der Raum minimalistisch mit verschiedenen Arbeitsstationen eingerichtet: Der Raum bietet Arbeitstische, ausgestattet mit verschiedenen manuellen und digitalen Arbeitsmaterialien. Während des Ausstellungszeitraumes wird starsky und ein variables, offenes, durchlässiges Team vor Ort arbeiten, Impulstalks, Workshops und Vermittlungsprogramme anbieten. Ausstellungsbesucher*innen werden eingeladen, sich an den Prozessen zu beteiligen.

17. Mai 2018 die Fertigstellung der Ausstellung mit FINISSAGE

Guerilla Tour / Projektionzu den waffeln ! wir worten zurück !
26. Mai 2018, Treffpunkt 20 Uhr, Schwarzenbergplatz, Heldendenkmal, 1030 Wien

niemand.starsky.at

www.starsky.at

mehr

EIKON Award (45+)

Susan MacWilliam, Dermo Optics, 2006, Video (Farbe, Ton): 4'9'' / Courtesy of CONNERSMITH

EIKON Award (45+)
Katrín Elvarsdóttir, Susan MacWilliam, Gabriele Rothemann

Künstlerhaus 1050
16.02.2018 – 14.04.2018


Anlässlich der 100. Heftausgabe von EIKON – Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst wurde der EIKON Award (45+) unter dem Ehrenschutz von VALIE EXPORT für europäische Fotografie- und Medienkünstlerinnen ab 45 Jahren ins Leben gerufen.
Darüber hinaus ist den von der Jury bestehend aus Jürgen Klauke, Margot Pilz und Æsa Sigurjónsdóttir drei bestgereihten Künstlerinnen ein umfangreicher Hauptbeitrag in der 100. Heftausgabe von EIKON gewidmet. Die drei Preisträgerinnen konnten sich gegen insgesamt 273 Mitbewerberinnen aus 23 verschiedenen Nationen durchsetzen.

Preisträgerinnen: 1. Susan MacWilliam, 2. Katrín Elvarsdóttir, 
3. Gabriele Rothemann

Mit Unterstützung von:






Medienpartner:


English information >>>

mehr

Asyl in Not präsentiert: Zehra Doğan

Asyl in Not präsentiert: Zehra Doğan
Pop-Up-Ausstellung zum Anlass des Internationalen Frauen*kampftags

Künstlerhaus 1050
09.03.2018 – 17.03.2018


Zehra Doğan, die auch als Journalistin* für die freie Frauennachrichtenagentur JINHA sowie die kurdische Tageszeitung Özgür Gündem arbeitete, ist seit Sommer 2017 in der Türkei wegen eines Gemäldes im Gefängnis. Ironischerweise wurde sie zuletzt zu 18 Monaten rechtsgültiger Gefängnisstrafe für ein Gemälde verurteilt, das sie einem offiziellen Pressefoto der Türkischen Streitkräfte nachempfunden hatte.
Doch Zehra Doğan produziert weiter.


16. März 2018
Finissage 
15 Uhr: Filmscreening "Bakur" (TR 2015)
17 Uhr: Auftritt von Sakina Teyna

mehr

Andere Geschichte(n)

Johann Schoiswohl, Totes Gebirge – New York, 2016

Andere Geschichte(n)
Ausstellung

Künstlerhaus 1050
15.09.2017 – 03.02.2018


Welches narrative Potenzial bergen Kunstwerke? Welchen anderen Blick werfen sie auf unsere Gegenwart?
Die KünstlerInnen der Ausstellung hinterfragen gewohnte Bilder und offenbaren neue, überraschende Blickwinkel: Geschichten über die Subjektivität der Wahrnehmung treffen auf Bilder des Erinnerns, auf persönliche Fundstücke oder auf Erzählungen über das Scheitern und Weitermachen. Neue Blickwinkel auf Flucht und Vertreibung zeigen einzelne Menschen mit ihren Sehnsüchten. Bilder von Bomben werden zu Blumenarrangements umfunktioniert, künstliche Organe und verletzte Steine lassen die Grenzen zwischen toter Materie und
lebendem Organismus durchlässig erscheinen.
Andere Geschichten werden auch in fotografisch-performativen Arbeiten verhandelt, in „Bildstörungen“, die den Körper und Umraum verschwimmen lassen, in „Körpergeschichten“, die weiter geschrieben und visualisiert werden.
 
KünstlerInnen: Anke Armandi, Ruth Brauner, CEMS (Michael Endlicher und Cynthia Schwertsik), Babsi Daum, Harald Gfader, Michael Goldgruber, Maria Grün, Romana Hagyo und Silke Maier-Gamauf, Maria Hanl, Lena Knilli, Brigitte Konyen, Michael Kos, Salon Flux (Mira Loew, Belen Zahera, Jane Frances Dunlop, David Altweger; Franziska Zaida Schrammel), Johann Schoiswohl, Elisabeth Wedenig, Linda Zahra
 
Kurator: Günther Oberhollenzer

 

Rahmenprogramm
>>> ab 15. September 2017

Vermittlungsprogramm für Schulen und Gruppen
>>> download Vermittlungsangebot
 

mehr

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.