Niños Consentidos Wien 6º

© Paulis Jakušonoks

Niños Consentidos Wien 6º
Nina Fountedakis: Natur und Kunst

Künstlerhaus 1050, Passagegalerie
19.04.2019 – 20.04.2019


Im Rahmen des Projektzyklus "Haben und Brauchen in Wien" präsentiert Nina Fountedakis beim experimentellen und interdisziplinären Kunstfestival Niños Consentidos Wien 6º Objekte aus der Serie "Werke der Achtsamkeit" und Installationen zum Thema "Natur und Kunst".

mehr

#HabenundBraucheninWien

Éva Szombat, Zsófi from Happiness Book 2013 © Éva Szombat
© FOTO WIEN 2019

#HabenundBraucheninWien
© FOTO WIEN

Künstlerhaus 1050
20.03.2019 – 20.04.2019


Eine visuelle Manifestation / Dokumentation / Identifikation des Kollektivs im Künstlerhaus 1050

 

#HabenundBraucheninWien
#hubw
#fotowien

mehr

Haben und Brauchen in Wien: Closeness

Laurent Ziegler, Jakob & Elena, aus der Serie CLOSENESS, 2016-19
© Laurent Ziegler, Bildrecht

Haben und Brauchen in Wien:
Closeness

Laurent Ziegler

Künstlerhaus 1050
08.03.2019 – 20.04.2019


Laurent Zieglers photographische Arbeiten Closeness befassen sich mit den zwischenmenschlichen Beziehungen, dem Prozess des Miteinanders und des Zueinandergerichtetseins. Laurent Ziegler wird seine Serie Closeness im Rahmen von Haben und Brauchen in Wien mit Akteur*innen vor Ort fortsetzen.

mehr

Haben und Brauchen in Wien: Paramnesia

© Blind Date Collaboration

Haben und Brauchen in Wien:
Paramnesia

Eine Audio-Mockumentary von Blind Date Collaboration

Künstlerhaus 1050, Passagegalerie
05.04.2019 – 13.04.2019


Im Rahmen von HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN präsentieren wir nun die dritte Präsentation im Nachbau der ehemaligen Passagegalerie mit einer Audio-Mokumentary, einer fiktionalen Dokumentation, des Kollektivs Blind Date Collaboration (Alisa Beck, Marie-Christin Rissinger, Frida Robles) in Zusammenarbeit mit Bri Bauer, Günther Friesinger, Dorothea Zeyringer.
www.blinddatecollaboration.org

mehr

having it all. wanting more

having it all. wanting more
Partizipative Installation

Künstlerhaus 1050
02.04.2019 – 13.04.2019


Künstler*innen und Publikum werden eingeladen unterschiedliche Dinge, die sie nicht mehr brauchen (Kabel, Textilien, Verpackungen etc.) mitzubringen und in gemeinsamer Arbeit zu einem Objekt zu verarbeiten. So entsteht ein andauernd wachsendes Objekt und eine Allegorie auf unser Bewusstsein für das Wesentliche.
Konzept: Gudrun Lenk – Wane

mehr

Haben und Brauchen in Wien: [ˈpärtlē:]

Haben und Brauchen in Wien:
[ˈpärtlē:]

Kunstverein St. Pauli

Künstlerhaus 1050, Passagegalerie
22.03.2019 – 30.03.2019


Im immer umfangreicher werdenden Spektrum von Haben und Brauchen in Wien bezieht der Kunstverein St. Pauli den Nachbau der Passagegalerie. Nachdem wir in der letzten Ausstellung Reinhold Zissers Notgalerie vorstellten, freuen wir uns, eine weitere sich an den Peripherien des bekannten Ausstellungsbetriebs ansiedelnde Künstler*innen-Initiative zu Gast zu haben. Für ihr Gastspiel in Wien werden vier der am Kunstverein St. Pauli beteiligten Künstler*innen anreisen und die Passagegalerie als Gesamtinstallation im Sinne ihrer Praxis umgestalten.

mehr

Haben und Brauchen in Wien: Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele

© Claudia Dorninger-Lehner

Haben und Brauchen in Wien:
Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele

Partizipative Installation

Künstlerhaus 1050
21.03.2019 – 30.03.2019


Die Installation Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele setzt den Fokus auf die künstlerische Recherche und die vielfältigen Praktiken der Wissensaneignung bzw. –verarbeitung der Künstler*innen. Die Installation dreht sich rund um das Buch als Quelle für theoretische Wissensaneignung und als Ressource für künstlerische Prozesse. Die teilnehmenden Künstler*innen zeigen, welche Bücher sie während ihrer Arbeit begleitet, bereichert, angeregt, motiviert und beeinflusst haben.

mehr

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.