© Julia Gaisbacher/Bildrecht

Rainer Prohaska: YI DONG CHA
Mobile Tea House

Künstlerhaus 1050
bis 13. Mai 2019


Mobile Architektur für interkulturelle Kommunikation im öffentlichen Raum

9. Mai, Donnerstag, 12 - 19 Uhr, [1. Bautag] - Ankommen & Teetrinken

10. Mai, Freitag, 10:30 - 19 Uhr, [2. Bautag] - Öffentliches Bauen

11. Mai, Samstag, 10:30 - 20:30 Uhr, [3. Bautag]
11. Mai, Samstag, 17h Eröffnung "YI DONG CHA" 
Teehaus-Host: Rainer Prohaska
Nina Szogs: Dialoge zu Teekulturen (Gekürzt)
Stefan Schmitzer: Performative Essays (Gekürzt)
Tea House Music mit Dj Darjeeling

12. Mai, Sonntag , 11 - 15 Uhr, [Frühschoppen & Teehaus-Betrieb] 
Rainer Prohaska: Abwarten und Teetrinken
Stefan Schmitzer: Performative Essays

13. Mai, Montag; 15 - 19:30 Uhr, [Teehaus-Betrieb] - Abwarten und Teetrinken

HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN betritt vom 9. bis 11. Mai den Außenraum: „YI DONG CHA“ (Tee in Bewegung), eine mobile Teeküche von Rainer Prohaska, wird auf der angrenzenden Parkfläche des Künstlerhaus 1050 installiert und mit der Nachbarschaft eröffnet. Das Teehaus wird in Prohaskas charakteristischen Toy Kit Architektur erbaut, die an der Schnittstelle zur Skulptur und Architektur steht. Das im Rahmen der SHIFT-Förderung realisierte Projekt wird an diesem Samstag bei uns eröffnet und danach durch die Wiener Außenbezirke auf die Reise gehen. Tee wird den Ausgangspunkt für Dialog, Performances, Vorträge und Lesungen geladener Künstler*innen bilden. Unter Einbindung unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen und Kulturen werden über das „Medium Tee“ kulturelle Gegensätze überbrückt.

Nähere Informationen zum Mobile Tea House>>>

Rainer Prohaska (*1966 Krems/Donau) lebt und arbeitet in Wien. Er hat an der Kunstuniversität Linz und an der Universität für angewandte Kunst in Wien „Experimentelles Mediales Gestalten“ studiert.
In seiner Arbeit beschäftigt sich Prohaska mit temporären Architekturen aus Holzbauprofilen und Ratschengurten in öffentlichen Räumen, die zum Begegnungsraum und Zentrum sozialer Interaktion werden.