Uschi Gröppel
Umwelt-Verträglichkeits-Prüfung

Künstlerhaus 1050
6. Juni bis 15. Juni 2019


Die Installation Umweltverträglichkeitsprüfung von Uschi Gröppel durchquert in Form von Textgirlanden den Raum. Die Textstellen für die Sätze der Girlanden, die aus Plastik- und Müllsäcken ausgeschnitten wurden, stammen aus dem Bundesgesetz über die Prüfung der Umweltverträglichkeit sowie Zeitungsartikeln zur Diskussion über dessen Novellierung.Dem monatelangen Sammeln von Plastiksäcken und Müllsäcken folgt ein künstlerischer Recyclingprozess.
Das Schablonenmesser schneidet und schreibt dabei an der Schnittstelle zwischen Schrift und Abstraktion. Paragraphen und Vorschriften werden gebrochen. Als dreidimensionale Zeilen wird der Gesetzestext in Farbe, Form und Komposition im Raum übersetzt, Sinngehalt und Grammatik gehen bei der Hängung aufgrund der Schwerkraft verloren. Welche Geschichte erzählt dieser Text nach seiner Dekonstruktion auf dem neuen Träger?

Uschi Gröppel
Künstlerin und Juristin, lebt in Wien; Jus-Studium an der Universität Wien, danach künstlerische Ausbildung in Argentinien. Diverse Ausstellungsbeteiligungen in Argentinien und Österreich