Künstlerhaus divers
[Parasit]

Künstlerhaus
26. November 2015 bis 31. Jänner 2016


Im Haus, in Nischen, Gängen, Zwischenräumen, im Luster; in den Ausstellungen/ Veranstaltungen nisten sich Fremdkörper ein. Unaufdringlich, sich stetig vermehrend. Sammeln sich an, wo sie nicht auffallen, weichen zurück, dringen vor. Passen sich an; behaupten sich, breiten sich aus.

26. November 2015: ÜBER: MACHT - MACHT: HABER
Malgorzata Bujnicka - „Hier gibt es Parasiten“
Gudrun Lenk-Wane - „Hier gibt es Parasiten“
Mara Niang - "Silence!!! I am Watching You"
Gudrun Lenk-Wane - TRANSIT

3. Dezember 2015: Wie politisch ist die Kunst? - Voraussetzung für Migration?
Brigitte Gauss - Randgruppen, Nixnutz
Zsuzsanna Balla - Figurenhüllen
Sidy Wane - trivial

14. Jänner 2016: Zu aktuellen Produktionsbedingungen - Arme Länder
Claudia Maria Luenig - Erinnerungsparasit
Julia Zdarsky - zufallsindoktrinator

21. Jänner 2016: How to make the world work - Once in the country of migration dreams
Mara Niang - ART im Dienst
Gudrun Lenk-Wane - TRANSIT, Österreich braucht keine Flüchtlinge



[Parasit] Gäste
Tina Leisch
Die schweigende Mehrheit
Schutzbefohlene proben Jelineks Schutzbefohlene

Öffentliche Theaterproben und Gespräche mit den KünstlerInnen

Rahmenprogramm:

29.11.2015, 16 Uhr:
Die schweigende Mehrheit
Schutzbefohlene proben Jelineks Schutzbefohlene

05.12.2015, 16 Uhr:
Die schweigende Mehrheit
Schutzbefohlene proben Jelineks Schutzbefohlene

13.12.2015, 16 Uhr:
Die schweigende Mehrheit
Schutzbefohlene proben Jelineks Schutzbefohlene

19.12.2015, 16 Uhr:
Die schweigende Mehrheit
Schutzbefohlene proben Jelineks Schutzbefohlene

24.01.2016, 16 Uhr:
Die schweigende Mehrheit
Schutzbefohlene proben Jelineks Schutzbefohlene

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.