© Ashley Hans Sheirl, Jakob Lena Knebl, Gerhard Laber, Installation (Ausschnitt), 2019

Dinner Talk
Ashley Hans Scheirl, Jakob Lena Knebl und Gerhard Laber

Künstlerhaus 1050
11. Dezember 2019, 19 Uhr



Moderiert von Tim Voss.

Ashley Hans Scheirl und Jakob Lena Knebl suchten für diese Ausstellung unter den Mitgliedern des Künstlerhauses nach einer unterrepräsentierten, älteren Position. Sie wurden in dem 78jährigen Künstler Gerhard Laber fündig.
 
Laber produziert seine vielseitigen und sehr humorvollen Installationen, Materialcollagen, Malereien und Möbel seit geraumer Zeit fast ausschließlich für einen abschließenden Schnappschuss mit seiner Kamera, bevor sie dann auf dem großen Dachboden seines Hauses im 21. Wiener Bezirk vorerst verschwinden. Scheirl/Knebl besuchten ihn und kuratierten im Dialog mit Laber aus seinem Bestand drei skulpturale Arbeiten und fügten den Arbeiten für diese Inszenierung jeweils eine eigene hinzu. In diesem Arrangement wirken die Arbeiten Gerhard Labers in seinem eigenen archaischen Vorgehen der letzten Jahrzehnte wie Vorwegnahmen heute gängiger Thematiken von Grenzüberschreitungen zwischen Körper und Objekt und erfahren eine aktualisierte Betrachtungsweise seines Ouvres.


Eintritt
Euro 10,- 
begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung erforderlich
+43 1 587 96 63 / 46
kunstvermittlung@k-haus.at



Künstler*innen
 
Ashley Hans Scheirl (*1956), studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien. 1980 schloss Scheirl das Studium mit dem Diplom in Konservierung und Restaurierung ab. von 2001 bis 2003 legte er seine Masterprüfung am Master of Art studies am Fine Art at Central Saint Martins College of Art and Design in London ab. Ashley Hans Scheirl ist seit 2006 Professor für kontextuelle Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Der Künstler setzt sich in trans-medialen Arbeiten mit den Diskursen und Potentialen der sozialen Konstruktion von Gender, Sexualität und Macht auseinander.

Jakob Lena Knebl (*1970) ist eine österreichische Künstlerin. Sie studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Heimo Zobernig textuelle Bildhauerei und bei Raf Simons an der Modeklasse der Universität für angewandte Kunst Wien. Die Transformation zwischen Körperlichkeit, Dingen, Mode und Design, oder innerhalb ganzer Kunstsammlungen, wie zuletzt in Wien im Mumok zu sehen, sind ein tragendes Thema von Jakob Lena Knebl, das sie multimedial und assoziativ auslebt. Jakob Lena Knebl lebt in Wien und arbeitet als Senior Artist an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Das Künstlerhausmitglied Gerhard Laber (*1941) arbeitete zuerst unter Tage im Kohlebergbau und modellierte in der Freizeit seine Kameraden, bevor er ein Studium der Bildhauerei an der Akademie für angewandte Kunst in Wien begann. Er verfügt er über eine kontinuierliche, künstlerische Praxis seit den 1970er Jahren. Laber arbeitet mit den Medien Installation, Malerei und Performance. Laber stellt seine Kunstwerke nur selten aus sondern veröffentlicht lediglich Fotografien davon.

Im Rahmen der Ausstellung Und Schwester Makart geht auf Wanderschaft.

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.