FREIES KINO
5. Österreichischer Filmpreis 2015 - Nominierungen "Bester Kurzfilm"

Stadtkino im Künstlerhaus
15. September 2015, 19 Uhr


FREIES KINO
Kunst- und Kurzfilme, die sonst nirgends zu sehen sind!
EINTRITT FREI - STADTKINO IM KÜNSTLERHAUS


Hiermit laden wir wieder herzlich zu einer  gemeinsamen Veranstaltung des FREIEN KINOs mit der AKADEMIE DES ÖSTERREICHISCHEN FILMS

Auf dem Programm stehen herausragende Kurzfilme, darunter die im Jahr 2015 für den Österreichischen Filmpreis nominierten wurden und natürlich auch der Siegerfilm.

Begrüßung: Josef Aichholzer, Akademie des Österreichischen Films und Kurt Brazda, Künstlerhaus


Programm

DER ZUHÄLTER UND SEINE
TROPHÄEN
Antoinette Zwirchmayr
AT 2014
22 Minuten
(eingereicht, nicht nominiert, für das FREIE KINO von Kurt Brazda ausgewählt)



METUBE: AUGUST SINGS CARMEN
„HABANERA“
Daniel Moshel
AT 2013
Digital, Farbe, 4 Minuten



ROTE FLECKEN
Magdalena Lauritsch
AT 2013
Digital, Farbe, 12 Minuten



REQUIEM FOR A ROBOT
Christoph Rainer
AT/USA 2013
Digital, Farbe, 6 Minuten



DAS BEGRÄBNIS DES HARALD
KRAMER
Marc Schlegel
AT 2013
Digital, Farbe, 29 Minuten



facebook.com


FREIES KINO
Kunst- und Kurzfilme, die sonst nirgends zu sehen sind!
Einmal im Monat präsentiert das Künstlerhaus, die Gesellschaft Bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs, ungewöhnliche Laufbilder, die man sonst kaum zu sehen bekommt. Der Titel der Filmreihe ist hierbei im doppelten Sinn zu verstehen: Einerseits als Kino, das losgelöst, also frei von allen Konventionen, aufregende, bizarre, schräge und provokante cineastische Arbeiten zeigt. Andererseits ermöglicht der freie Eintritt möglichst vielen Menschen diese spannende Entdeckungsfahrt in ungewöhnliche Bilderwelten.
Idee: Michael Pilz / Kuratierung: Kurt Brazda, Hubert Sielecki



________________

FREIES KINO

WEITERE TERMINE

6.10.2015, 19 Uhr
MAIKÄFERHUPFER
Filme von Tone Fink

Moderation: Claus Philipp

10.11.2015, 19 Uhr
WILDE WEIBER
Filme von Mariola Brillowska, Petra Richar, Mara Matuschka, Margot Pilz, Teresa Präauer

Moderation: Waltraud Cooper

1.12.2015, 19 Uhr
DAS CO2 WUNDER -
NIE WIEDER TANKEN
Dokumentarfilm von Hubert Sielecki

In Anwesenheit des Erfinders Roland Stagl und des Filmemachers
Begrüßung: Kurt Brazda

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.