ÜBER_LEBEN
ENTROPY

ART- LAB: DISKURS-PERFORMANCE, AKTIONSRAUM und DISKURS-PROGRAMM

Künstlerhaus 1050
30. Mai 2018, 19 Uhr


19:00 Diskurs Intervention
Moderation: Thomas J. Jelinek,
Mit: Marian Kaiser, Lucie Stecker, Margarete Jahrmann, Gerald Nestler, Jorge Sánchez-Chiong und weiteren Gästen.
Präsentation und Impuls: Paul von Ribbeck / „Peng Kollektiv"

21:00 Konzert
Jorge Sánchez-Chiong mit David C. Panzl
Uraufführung seiner Komposition zur Entropie



ART- LAB: DISKURS-PERFORMANCE, AKTIONSRAUM und DISKURS-PROGRAMM
Das ART-LAB wird in der installativen Ausstellung als Programm eingerichtet, in dessen Rahmen exemplarische LABOR-Situationen, für das Publikum, mit Diskursen, Publikumsdiskussionen und Aktionsraum für performative Interventionen, theatrale Performances, Diskussionen und Lectures von Expert*innen, stattfinden.

Diskurs und performative Intervention + Konzert
Welt-Wahrnehmung in der forensischen Analyse ihrer Re- und Dekonstruktion in Kunst, Wissenschaft und Alltag

In unserer heutigen Informationsgesellschaft und des weit ausgedehnten Halbwissens, steht unser Weltbild und der Umbruchprozess unserer Gegenwart zur Verhandlung.
Diese lässt sich durchaus nicht nur auf globaler, politischer, ökonomischer oder ökologischer Ebene und durch mediale Wirklichkeitskonstruktion führen, sondern zeigt sich in den Fraktalen der Gesellschaft und des Individuums. Es lässt also die persönliche Erfahrung, den persönlichen Blick als Argument zu. Das Fraktal ist ja, auch wenn es noch so klein ist, Bild des Gesamten.
Die Haltung und Meinung hat also Relevanz, unabhängig davon wie wichtig oder unwichtig wir uns im Gesamtgeschehen selbst einschätzen.

Die allgemeine Resignation
Was tue ich also hier eigentlich? Ist Entropie die unausweichliche Auflösung in eine laue breite Masse oder der chaotische Auflösungszustand vor einer sich neu formierenden Ordnung? Wie verändern sich menschliche Ziele und Handlungsweisen angesichts eines sich verändernden Weltbildes? Was kann ich tun?
Die Zukunft liegt in meiner Hand - Ein Diskurs zur Analyse und Selbstermächtigung.




Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.