© Alexander Gratzer - ESPRESSO, 2015

Studio für experimentellen Animationsfilm an der Universität für angewandte Kunst
FREIES KINO
Eintritt frei

Stadtkino im Künstlerhaus
12. Juni 2018, 20 Uhr


Das Studio für experimentellen Animationsfilm wurde 1982 von der Malerin Maria Lassnig als Österreichs erstes Lehrstudio dieser Art ins Leben gerufen. Seit 1991 wurde die Klasse von Christian Ludwig Attersee und ab 2009 von Judith Eisler weitergeführt.
Hubert Sielecki, Lehrender und Leiter des Studios, hat diese Lehrstätte 1982 eingerichtet, seit damals immer wieder ausgebaut und den hier aus der Malerei entstehenden experimentellen Animationsfilm als künstlerisches Medium etabliert.
Seit 2012 leitet Nikolaus Jantsch das Studio und Praved Krishnapilla betreut die Ausbildung im technischen Bereich.

Filmprogramm
Das Filmprogramm für das "Freie Kino“ zeigt die spannendsten und außergewöhnlichsten Herangehensweisen an das Medium Animationsfilm. Es umfasst verschiedene Techniken von Stop Motion, Bild für Bild Zeichentrickfilm bis hin zu digitaler 2D und 3D Animation.
 
Lukas Uvacek, LIVING ROTATIONS, 2017
Amelie Schlöglhofer, KNAGGLING, 2017
Silvia Knödelstorfer, WAY HOME, 2017 
Jiyoon Lee, INSOMNIA, 2017
Alexander Gratzer, ESPRESSO, 2015
Felix Weisz, ALBERT, 2016
Andreas Neudecker, ANTIANTHOPOSOPHISCHE ROTOSKOPIEMONTAGE, 2015
Xenia Ostrovskaya, PRINCESS DISASTER MOVIE, 2014
Miryana Sarandeva, THE GARDEN, 2015
Birgit Scholin, DAS REALE IST NICHT UNMÖGLICH, 2015
Maria Chalela-Puccini, AN EDUCATED WOMAN, 2015
Florentin Scheicher, ROTE SERIE, 2016
Amelie Schlöglhofer, GOT GOLD, 2018
Gruppenfilm, GLIMPSE OF THE FUTURE, 2017

Dauer: 63 Minuten


 

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.