Haben und Brauchen in Wien
Programm

Künstlerhaus 1050
bis 22. Juni 2019


PROGRAMM 3. WOCHE

(immer donnerstags, freitags und samstags)

Donnerstag, 21. März 2019

Jeanskamel
Workshop
14 – 17 Uhr

Im Rahmen des neuen Projektzyklus HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN schafft Nabila Irshaid mit nur wenigen Jeans, Nähmaschinen und Nadeln einen Raum, in dem die Besucher*innen – neben dem Kreieren von neuen Designs und Mode – in Dialog treten können. Das Jeanskamel bietet vor allem geflüchteten Menschen eine kreative Struktur, den Anerkennungsraum.
Mehr ...

['pärtle:]
Kunstverein St. Pauli
21. März bis 30. März 2019
Eröffnung: 21. März 2019, 19 Uhr

Der Kunstverein St. Pauli ist eine interdisziplinäre Gruppe aus den Bereichen Kunst, Design, Gartenlandschaftsbau, Soziologie und Architektur. Der Kunstverein betrieb von 2006 bis 2009 einen Ausstellungsraum in der Reeperbahn 83. Seit dessen Auflösung erprobt er experimentelle Ausstellungsformen im öffentlichen Raum, unter anderem in Form eines transportablen Veranstaltungsortes im Fischcontainer sowie seit 2016 die „Parkplatztreffen“, bei denen Autos als Ausstellungsräume dienen.
Mehr ...

Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele
Partizipative Installation
21.- 30. März 2019
Eröffnung: 21. März 2019, 19 Uhr

Die Installation Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele setzt den Fokus auf die künstlerische Recherche und die vielfältigen Praktiken der Wissensaneignung bzw. –verarbeitung der Künstler*innen. Die Installation dreht sich rund um das Buch als Quelle für theoretische Wissensaneignung und als Ressource für künstlerische Prozesse. Die teilnehmenden Künstler*innen zeigen, welche Bücher sie während ihrer Arbeit begleitet, bereichert, angeregt, motiviert und beeinflusst haben.
Mehr ...

Closeness
Laurent Ziegler
8. März bis 22. Juni 2019

Laurent Zieglers photographische Arbeiten Closeness befassen sich mit den zwischenmenschlichen Beziehungen, dem Prozess des Miteinanders und des Zueinandergerichtetseins.
Laurent Ziegler wird seine Serie Closeness im Rahmen von Haben und Brauchen in Wien mit Akteur*innen vor Ort fortsetzen.
Mehr ...



Freitag, 22. März 2019

Haben und Brauchen - Kochshow
18 Uhr
 

Gäste: Donnerstagsdemonstration (Kurto Wendt, EsRAP duo (Enes & Esra Özmen)) und IG Bildende Kunst (Carla Bobadilla, Sheri Avraham)
Bei den HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN - Kochshows kochen jeweils zwei Initiativen parallel vor Publikum und werden dabei über ihre Praxis interviewt. Schlussendlich wird gemeinsam mit dem Publikum gespeist. Diese ca. zweistündigen Freitag-Abendveranstaltungen werden aufgezeichnet und auf Radio Orange und dem Ö1 Kunstradio zu einstündigen Sendungen geschnitten und gesendet.
Moderiert von Tim Voss (Künstlerhaus 1050).

Mehr ...



Samstag, 23. März 2019

Lebenscafé DIAMANT
14 – 17 Uhr

Jeden Samstag gastiert in der Community-Kitchen die mobile Installation „LebensCafé DIAMANT“ (griech.: unbezwingbar). Das Café ist eine Kooperation mit der Fachgruppe Kaffeehäuser Wien sowie der Caritas Wien und wurde von Geflüchteten nach einer Idee von Tanja Prušnik produziert und wird ebenso von diesen betreut.
Mehr ...


Zimmer, Küche, Künstlerhaus
14 – 16 Uhr

In der Küche wird gebacken, gebrutzelt, geschlemmt und gelacht- Auch im Künstlerhaus wird die Community Küche ein Ort, an dem der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind! Wir erfinden, bauen und zeichnen die Lieblingsrezepte und erforschen, was mit bunten Gewürzen und Zutaten alles möglich ist. Für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren. Im Rahmen von wienXtra. Kontakt: kunstvermittlung@k-haus.at
Mehr ...


SMALLFORMS - VEREIN ZUR FÖRDERUNG UND VERBREITUNG VON ZEITGENÖSSISCHEN MUSIKFORMEN
Gustavo Petek
19 Uhr

Live: st.off (Sara Zlanabitnig, Flöte + Effekte und Thomas Grimm, Fagott + Effekte)
Die Musiker*innen sind eingeladen, in der Communitykitchen von HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN live Tongestaltungen vor Publikum zu präsentieren. Diese werden aufgenommen und später digital veröffentlicht. smallforms ist eine unabhängige, nicht-kommerzielle und idealistisch getragene Plattform und ein Musiklabel zur Förderung und Verbreitung zeitgenössischer und experimenteller Musikformen in Wien. In Kooperation mit dem Kunst- und Projektraum Château Rouge in Meidling bietet smallforms mit einer Veranstaltung im Monat einen Ort des Austauschs und der Produktion für freischaffende Musiker*innen und Soundkünstler*innen. Der Veranstaltungstag besteht aus den smallforms sessions (kuratiert von Gustavo Petek) und smallforms (o) (kuratiert von Alisa Beck). Für HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN wird smallforms zwei Abende gestalten.
Mehr ...



VORSCHAU
 

PROGRAMM 4. WOCHE
(immer donnerstags, freitags und samstags)

[ ˈpärtlē : ] Kunstverein St. Pauli
22. bis 30. März 2019

Der Kunstverein St. Pauli ist eine interdisziplinäre Gruppe aus den Bereichen Kunst, Design, Gartenlandschaftsbau, Soziologie und Architektur. Der Kunstverein betrieb von 2006 bis 2009 einen Ausstellungsraum in der Reeperbahn 83. Seit dessen Auflösung erprobt er experimentelle Ausstellungsformen im öffentlichen Raum, unter anderem in Form eines transportablen Veranstaltungsortes im Fischcontainer sowie seit 2016 die „Parkplatztreffen“, bei denen Autos als Ausstellungsräume dienen. Mit: Christoph Bernecker, Felix Franz, Kai Kaste, Axel Loytved, Franziska Nast, Sebastian Rohrbeck, Tobias Scholz, Malte Struck. www.kunstvereinstpauli.de
Mehr ...

Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele
Partizipative Installation
22. bis 30. März 2019

Die Installation Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele setzt den Fokus auf die künstlerische Recherche und die vielfältigen Praktiken der Wissensaneignung bzw. –verarbeitung der Künstler*innen. Die Installation dreht sich rund um das Buch als Quelle für theoretische Wissensaneignung und als Ressource für künstlerische Prozesse. Die teilnehmenden Künstler*innen zeigen, welche Bücher sie während ihrer Arbeit begleitet, bereichert, angeregt, motiviert und beeinflusst haben.
Mehr ...

Closeness
Laurent Ziegler
8. März bis 22. Juni 2019

Laurent Zieglers photographische Arbeiten Closeness befassen sich mit den zwischenmenschlichen Beziehungen, dem Prozess des Miteinanders und des Zueinandergerichtetseins.
Laurent Ziegler wird seine Serie Closeness im Rahmen von Haben und Brauchen in Wien mit Akteur*innen vor Ort fortsetzen.
Mehr ...

 



Donnerstag, 28. März 2019

Jeanskamel
14 – 17 Uhr

Im Rahmen des neuen Projektzyklus Haben und Brauchen in Wien schafft Nabila Irshaid mit nur wenigen Jeans, Nähmaschinen und Nadeln einen Raum, in dem die Besucher*innen – neben dem Kreieren von neuen Designs und Mode – in Dialog treten können. Das Jeanskamel bietet vor allem geflüchteten Menschen eine kreative Struktur, den Anerkennungsraum. Dort haben sie neben der Teilnahme an den Jeanskamelprojekten auch die Möglichkeit auf Sprachlerneinheiten. So entstehen eine Bindung, ein Zusammenhalt und eine Gruppe, die sich weiter entwickeln kann.
Mehr ...


Freitag, 29. März 2019

Migrating Kitchen
18 Uhr

Unter dem Titel BAD KOCH / GOOD KOCH vom BOEM* Verein zur Förderung von Kunst, Kultur, Wissenschaft und Kommunikation liefern sich jeweils zwei Initiativen vor Publikum ein hitziges Kochduell und werden dabei über ihre Praxis interviewt.
Zwischen kochen und Analyse ihrer Begriffe der Praxis und Rezepte zur Selbstorganisation - und über deren Transformationsprozess - werden Gäste sozialkultureller Initiativen vorgestellt.
Moderation: Alexander Nikolic
Mehr ...


Samstag, 30. März 2019

LebensCafé DIAMANT
14 – 17 Uhr

Jeden Samstag gastiert in der Community-Kitchen die mobile Installation „LebensCafé DIAMANT“ (griech.: unbezwingbar). Das Café ist eine Kooperation mit der Fachgruppe Kaffeehäuser Wien sowie der Caritas Wien und wurde von Geflüchteten nach einer Idee von Tanja Prušnik produziert und wird ebenso von diesen betreut.
Mehr ...


working out songs – work in progress
Live-Musik, Performance und Lesung
19 Uhr

"Working Out Songs" Sara Wilnauer und Elina Lautamäki gestalten einen Abend im Künstlerhaus 1050 rund um das Thema Arbeit. Sie lassen sich von den afro-amerikanischen work songs inspirieren und versuchen herauszufinden ob Musik eine Erleichterung bei der Arbeit anbieten kann.
Mehr ...



RÜCKBLICK


PROGRAMM 2. WOCHE
(immer donnerstags, freitags und samstags)

Kunstland Nord
Reinhold Zisser
8. - 16. März 2019

Reinhold Zisser positioniert sich in seiner Ausstellung im Künstlerhaus 1050 an der Schnittstelle von Kunst und Institution. Im Zentrum der Ausstellung steht eine Videoarbeit, die als künstlerische Erzählung gleichzeitig den kuratorischen Rahmen für die entstehende Gruppenschau bildet, in der 12 Arbeiten zeitgenössischer Künstler*innen aus einem Zeitraum von mehr als 100 Jahren gezeigt werden.
Mehr ...

Closeness
Laurent Ziegler
8. März bis 22. Juni 2019
Laurent Zieglers photographische Arbeiten Closeness befassen sich mit den zwischenmenschlichen Beziehungen, dem Prozess des Miteinanders und des Zueinandergerichtetseins.
Laurent Ziegler wird seine Serie Closeness im Rahmen von Haben und Brauchen in Wien mit Akteur*innen vor Ort fortsetzen.
Mehr ...


 

Donnerstag, 14. März 2019

Jeanskamel

Workshop
14 – 17 Uhr

Im Rahmen des neuen Projektzyklus Haben und Brauchen in Wien schafft Nabila Irshaid mit nur wenigen Jeans, Nähmaschinen und Nadeln einen Raum, in dem die Besucher*innen – neben dem Kreieren von neuen Designs und Mode – in Dialog treten können. Das Jeanskamel bietet vor allem geflüchteten Menschen eine kreative Struktur, den Anerkennungsraum.

Mehr ...


DIE ROTE WAND – mit ARGE einwandaufbruch
ABSURD – ABER STIMMT NICHT
19 Uhr

Die kollaborativen Arbeiten des Künstlerkollektivs ARGE einwandaufbruch (Heide Aufgewekt, Josef Danner und Georg Lebzelter) sind als work in progress konzipiert, erweiterbar, inhaltlich und räumlich adaptierbar. Sie beschäftigen sich mit den komplexen Relationen von Zeichen, Text und Raum, den fließenden Übergängen zwischen Schrift, statischen und bewegten Bildern. Bei der Roten Wand geben sie dem Publikum einen Einblick in ihre künstlerische Tätigkeit.
Mehr ...


Freitag, 15. März 2019

Haben und Brauchen - Kochshow
18 Uhr

In den HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN - Kochshows kochen jeweils mindestens zwei Initiativen parallel vor Publikum und werden dabei über ihre Praxis interviewt. Schlussendlich wird gemeinsam mit dem Publikum gespeist. Heute u.a. mit Andrea Hummer (Festival der Regionen) Walter Famler (Kunstvereins Alte Schmiede), Gabriele Gerbasits (IG Kultur). Diese ca. zweistündigen Freitag-Abendveranstaltungen werden aufgezeichnet und auf Radio Orange und dem Ö1 Kunstradio zu einstündigen Sendungen geschnitten und gesendet. Moderiert von Tim Voss (Künstlerhaus 1050).
Mehr ...


Samstag, 16. März 2019

Lebenscafé DIAMANT
14 17 Uhr

Jeden Samstag gastiert in der Community-Kitchen die mobile Installation „LebensCafé DIAMANT“ (griech.: unbezwingbar). Das Café ist eine Kooperation mit der Fachgruppe Kaffeehäuser Wien sowie der Caritas Wien und wurde von Geflüchteten nach einer Idee von Tanja Prušnik produziert und wird ebenso von diesen betreut.
Mehr ...


artist commons conference
1114 Uhr Belvedere 21
16 – 20 Uhr Künstlerhaus 1050

Wiener Perspektive ist eine Plattform darstellender Künstler-/innen der freien Szene in Wien und besteht seit Ende April 2017. Wiener Perspektive vertritt niemanden, sondern versteht sich als solidarischer Aktions - und Resonanzraum der freien Szene der darstellenden Künste aus dem heraus politisches Handeln entstehen kann.

SPACES group der Wiener Perspektive
Am 16. März wird die SPACE - Gruppe der Wiener Perspektive ein öffentliches KICKOFF-Symposion als artist commons conference im belvedere 21 (11-14h) und Künstlerhaus 1050 (16-22h) veranstalten, mit dem Ziel, dass sich weitere artist commons in den nächsten Jahren in der Stadt verankern.

Die Konferenz wird einen öffentlichen Austausch über Modelle, Möglichkeiten und Bedingungen von commons und insbesondere von artists commons initiieren. In einem Dialog von Institutionen, Politik und Künstler*innen werden in thematischen Roundtables mit Planer*innen, Architekt*innen, sowie Expert*innen Beispiele von internationalen best practice-Modellen im Hinblick auf eine konkrete Umsetzbarkeit in Wien diskutiert werden.
Mehr ...




PROGRAMM 1. WOCHE
(immer donnerstags, freitags und samstags)
 
DONNERSTAG, 7.3.2019
19 Uhr
Eröffnung des Projektzyklus Haben und Brauchen in Wien
 
Begrüßungen: 
Michael Pilz, Präsident des Künstlerhauses
Tim Voss, künstlerischer Leiter des Künstlerhauses
Claudia Bosse, Vertreterin der Wiener Perspektive
Christoph Klein, Direktor der Arbeiterkammer Wien
Peter Neuwirth, Vorsitzender der Kulturkommission Margareten
 
Ausstellung:
Kunstland Nord
8. - 16. März 2019
 
Konzept: Reinhold Zisser
Künstler*innen: Theodor Allesch-Alescha, Peter Fritzenwallner, Luisa Kasalicky, Broncia Koller, Hildegard Joos, Imre Nagy, Flora Neuwirth, Helga Philipp, Victor Schufinsky, Darja Shatalova, Siegfried Zaworka, Reinhold Zisser 
HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN ermöglicht über den Zeitraum des Projektzyklus sieben Ausstellungen unterschiedlicher Kollektive in einem originalgetreuen Nachbau der Passagegalerie, dem ehemaligen Projektraum des Künstlerhauses am Karlsplatz bis 2016, der Teil der temporären Architektur in der Stolberggasse ist. Die erste Ausstellung hat der Wiener Künstler Reinhold Zisser zusammengestellt und 12 Arbeiten zeitgenössischer Künstler*innen, wie auch historischer Positionen zusammengetragen. Sie sind nun im Original in der Passagegalerie zu sehen, flankiert von mehreren Videos, welche dieselben Werke unter freiem Himmel auf einer Brache am Rande der Seestadt Aspern zeigen.
 
Parallel zur Ausstellungseröffnung eine Performance von
Kollektiv Coming Home
ME/WE – Figuren des Gemeinen | Configuring the Common
Über den Zeitraum von HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN bildet, konfiguriert und aktualisiert sich kontinuierlich ein temporäres Kollektiv von Akteur*innen, welche sich mit den Möglichkeiten und Grenzen sozialer Choreografie auseinandersetzt und vorgefundene Settings und Konditionen für sich und ihre multiplen Körper kritisch prüft und aneignet.
Mehr ...

Zuden beginnt die Präsentationen photographischen Arbeiten Closeness von Laurent Ziegler.
Mehr ...

 
 
FREITAG, 8.3.2019
18 Uhr: Haben und Brauchen - Kochshow
In den HABEN UND BRAUCHEN IN WIEN - Kochshows kochen jeweils zwei Initiativen parallel vor Publikum und werden dabei über ihre Praxis interviewt. Schlussendlich wird gemeinsam mit dem Publikum gespeist. Diese ca. zweistündigen Freitag-Abendveranstaltungen werden aufgezeichnet und auf Radio Orange und dem Ö1 Kunstradio zu einstündigen Sendungen geschnitten und gesendet.
Der erste Abend wird bestritten von Red Edition und God's Entertainment, moderiert von der Performerin Elisabeth Bakambamba Tambwe (Wien) und Tim Voss (Künstlerhaus 1050).
Mehr ...
 
 
SAMSTAG, 9.3.2019
14 - 17 Uhr:
Jeden Samstag vom 9. März bis 22. Juni 2019 gastiert in der Community-Kitchen das LebensCafé DIAMANT. Die mobile Installation „LebensCafé DIAMANT“ (griech.: unbezwingbar) ist eine Kooperation mit der Fachgruppe Kaffeehäuser Wien sowie der Caritas Wien und wurde von Geflüchteten nach einer Idee von Tanja Prušnik produziert und wird ebenso von diesen betreut.
Mehr ...
 
19 Uhr:
Kick-Off- Veranstaltung für Haben und Brauchen in Wien
WER WILL MICH - Ein Herz für Künstler*innen
Mit Erika Zwinger
Im Rahmen von Haben und Brauchen in Wien entsteht ein neuer Youtube-Kanal der Wiener Künstlerinn Magdalena Plöchl und den Mitwirkenden Bahar Naghibi, Karin Steinbrugger, Patrick David und Caroline Wiltschek: Wer will mich - ein Herz für Künstler*innen. Ihr Youtube-Kanal wird sich an Erblasser richten, die sich für eine Künstleradoption interessieren und sich in ihren Sendungen einen Schützling aussuchen möchten.
Mehr ...

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.