© Joe Malina

Richard Rella
Der neue Präsident des Freundesvereins

Künstlerhaus
10. Februar 2020


Mit Mag. Richard Rella wurde am 10. Februar 2020 der nun vierte Präsident des Künstlerhaus Freundesvereins gewählt. Er folgt Dr. Alexander Gratzer, der den Freundesverein vor allem während der schwierigen Jahre der Renovierung und der Übersiedlungen des Künstlerhauses leitete.
 
Der gebürtige Österreicher mit französischer Mutter und italienischem Namen absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften in Wien und übt seit 20 Jahren seinen Beruf in der Finanzwirtschaft aus. Seine Berufung jedoch fand er in der Förderung von Kunst.
 
Bereits in jungen Jahren begann er mit einer eigenen Sammlung, die sich über zwei Jahrzehnte vorwiegend mit zeitgenössischer Kunst füllte. Das Besondere daran war stets, dass er den engen Austausch mit den Kunstschaffenden suchte und pflegte - und vor allem junge Künstlerinnen und Künstler tatkräftig unterstützte. 2011 initiierte er mit der „Young Art Lounge“ in der Niederlassung einer ausländischen Bank in Wien ein sehr erfolgreiches Förderungsprogramm für Zeitgenössische Kunst. Die Initiative hatte zum Ziel, zwei Mal jährlich drei ausgewählte Studierende und Absolvent*innen der Universität für Angewandte Kunst auszustellen. Damit hatten die jungen Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit,  einem interessierten und zeitgleich zahlungskräftigen Publikum ihre Werke zu präsentieren und zu verkaufen.
 
Die enge Beziehung zum Künstlerhaus liegt bereits über ein Jahrhundert zurück, damals als sein Verwandter Attilio Rella als teilnehmendes Mitglied 1900 in die Künstlerhaus Vereinigung aufgenommen wurde. Heute tritt Richard Rella in seine Fußstapfen und nimmt eine neue Rolle als Unterstützer der ältesten Künstlervereinigung Österreichs ein.
 
„Meine Vision ist es, das Band zwischen den Künstlerinnen und Künstlern der Künstlerhaus Vereinigung und den Mitgliedern des Freundesvereins wieder stark zu knüpfen. In Zeiten wie diesen ist es wichtig - mit gemeinsamen Kräften, einer großen Vision und viel Herzblut - den Fortbestand und die Weiterentwicklung dieser wichtigen und geschichtsträchtigen Institution zu sichern und ein breites Publikum dafür zu begeistern.“
 
Die Leidenschaft zur Kunst und zu den kunstschaffenden Menschen dahinter kann man in Richard Rella deutlich erkennen. Neben dem Künstlerhaus engagiert er sich auch als Mitglied im mumok Board.

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.