A Tribute to Otto Neurath
Interdisziplinäres Symposion in Kooperation mit dem Institut Wiener Kreis (IVC)

Künstlerhaus, Erdgeschoß
24. Jänner 2013, 11 Uhr


Download Symposium Programm

Eintritt frei!

Ehrenschutz:
Unterrichtsministerin Dr. Claudia Schmied
Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny


11 Uhr
Kuratorinnenführung

13.30 – 15 Uhr 
Begrüßung und Eröffnungsvortrag


Begrüssung:
Peter Bogner
Kunsthistoriker, Direktor Künstlerhaus

Statements:
Maria Christine Holter, Kunsthistorikerin, Kuratorin
Friedrich Stadler, Univ. Prof., Institut Wiener Kreis (IVC), Universität Wien

Eröffnungsvortrag
Peter Weibel: "Demokratie und der „iconic turn“"

15 – 16.30 Uhr
Vorträge und Diskussion

Christopher Burke: "The “Wiener Methode der Bildstatistik” (ISOTYPE): between Art and Design"

Elisabeth Nemeth: "Neuraths Utopien: Zum Verhältnis von Wissenschaft und Demokratie"

16:30 - 17:00 Pause

17:00 – 18:30 Uhr
Vorträge und Diskussion


Florencia Young, Marula Di Como (migrantas): "Wenn Piktogramme im urbanen Raum Geschichten der Einwanderung erzählen"

Nikolaus Gansterer: "Otto's Nightmare – Denkfiguren zwischen Piktogramm und Diagramm"



Wir danken unseren Fördergebern:
bm:ukk und Wien Kultur (MA7 Wissenschafts- und Forschungsförderung)

 

Anmeldung Künstlerhaus Newsletter

Wollen Sie bequem über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs informiert werden?
Dann melden Sie sich einfach an.
Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit über den Link im Newsletter wieder abmelden.

Falls Sie auch unseren Kunstvermittlungsnewsletter abonnieren wollen, aktivieren Sie bitte die entsprechende Option im Anmeldeformular.

Durch Ihre Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten zum Zwecke Ihrer weiteren individuellen Betreuung, zur Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, Ausstellungen und aktuelle Angebote, auch per E-Mail und zur Einsichtnahme bei Inanspruchnahme von Vorzugsleistungen, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen, und zwar entsprechend den Datenschutzregelungen unserer Nutzungsbedingungen (siehe Website, Impressum).
Ihre Adressdaten werden ausschließlich vom Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs für Ihre Betreuung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.
Wir bitten Sie, uns dies schriftlich per E-Mail an office@k-haus.at oder per Fax an +43 1 587 96 63 99 mitzuteilen.